Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
die BWL Fraktion hat Fragen zur Verfügbarkeit von Taxen in Leichlingen:
A: Wie viele Taxidienste dürfen in Leichlingen fahren bzw. sind angemeldet?
B: Gibt es eine Pflichtversorgung in den späten Abendstunden oder obliegt es dem Unternehmer selbst, Taxen nur einzusetzen wenn es sich für ihn lohnt?
Hintergrund ist z.B. der Taxistand am Stadtpark in Leichlingen. Am frühen Abend sammeln sich dort diverse Taxiunternehmen. Je später der Abend wird, desto seltener trifft man hier ein Taxi an. Insbesondere in den Nachtstunden, wenn kein Busverkehr mehr stattfindet, ist kein Taxi mehr zu finden.
Anrufe bei diversen Taxiunternehmen mit Leichlinger Vorwahl bleiben unbeantwortet. Von Taxirufen anderer Städte wird man an die örtlichen Unternehmen verwiesen.
Widerspricht dies nicht der Form von Mobilität, die man von einem Wohnort wie Leichlingen erwarten sollte. Die einzige Lösung in dieser Situation bleibt ein Fußmarsch, was insbesondere bei weiteren Strecken und bei Dunkelheit unter anderem ein Sicherheitsrisiko darstellt.

Mit freundlichen Grüßen
Franz Jung                                                               Martin Steinhäuser
1.Vorsitzender)                                                        (Fraktionsvorsitzender)